fbpx

magnetic rock with pop-appeal

Das einzig Wahre ist live, auf der Bühne. Die Songs sind da, die Jungs an deiner Seite, die Instrumente warten nur auf dich, das Publikum auch. Der erste Beat, der erste Akkord, es kracht, pures Adrenalin, die Fans sind sofort dabei. Das sind die Momente, für die ein Rockmusiker arbeitet, probt – und lebt. Für Perfect Sin gilt das allemal. Mit vielen brandneuen Songs wollen die Jungs zurück auf die Bühne, ihre Musik präsentieren, zeigen, was in ihnen steckt.

Perfect Sin aus Hannover spielen mitreißenden, modernen Rock. Eigene Songs, starke Melodien, englische Texte – von der gefühlvollen Ballade („Right Here“) bis hin zum knalligen Gitarrenfeuerwerk („She’s a Killer“). Trotz aller Liebe zum lauten Gitarrensound – die Band schreckt vor Pop-Elementen nicht zurück, kombiniert Rockarrangements spielerisch leicht mit elektronischen Sounds („Unbelievable“).

Heiko Steiner (Gesang, Gitarre) und Christoph Heinemann (Keys) haben die Band 2006 gegründet. Mit neuer Rhythmusgruppe wollen Perfect Sin an furiose Live-Auftritte anknüpfen – wie Gigs auf dem Maschseefest, in der Glocksee, bei Chéz Heinz, im Lindener Gig, bei der Fête de la Musique. Bei allem Teamwork auf der Bühne: Prägend für Perfect Sin sind die Bühnenpräsenz, das energiegeladene Gitarrenspiel und die aufregende Stimme von Frontmann Heiko Steiner. Authentisch, charismatisch – ein Vollblutmusiker, der immer alles gibt.

Für 2021 ist ein besonderes Highlight geplant: Im Sommer wird die Band ihr neues Album „Stereo Stories“veröffentlichen. Zwölf nigelnagelneue Songs, die schon sehnsüchtig darauf warten, live performt zu werden – und jeder einzelne zweifellos eine Sünde wert.